Warum kannst du dich denn nicht entscheiden?

Warum, muss ich?

Schon mal von einer Scanner- Persönlichkeit gehört oder Vielbegabung? Nein? 

Ich vorher auch nicht. Mich entscheiden? Das kann manchmal zur Qual werden. Nicht weil ich es nicht will, sondern eher weil ich es nicht kann. Wenn es  doch so viele Dinge zu entdecken und lernen gibt. Eine Ausbildung beendet, könnte ich doch sofort die Nächste beginnen. Immer auf der Suche nach neuen Impulsen und Herausforderungen. Weiterentwicklung steht dabei an 1. Stelle und das nicht nur in einem Bereich. Ich bin Schuhmacherin (Anerkannt, auch wenn ich es nicht mehr mache), Hypnotherapeutin, Psychologische Beraterin, Glückstrainerin, Dozentin für Pflegeberufe und gestalte nebenbei Torten. Die nette Dame beim Gewerbeamt lächelt schon, wenn ich den Raum betrete, mit der Frage: " Was kommt jetzt wieder Neues dazu?" Ich lese meistens 3 Bücher parallel und höre in jeder freien Min. Hörbücher. Meine Löffelliste ist lang, denn es gibt so vieles zu entdecken. Angst habe ich dabei eher vor dem Stillstand. Ich dachte tatsächlich, dass jeder so ist. Bewundert habe ich immer Menschen, die sich auf eine Sache festgelegt haben, einen Beruf ausüben, sich einer Sache verschworen haben. Doch so sehr ich es versucht habe, hat mich jeder Versuch mehr eingeengt und verunsichert. "Gibt es eigentlich auch was, was du nicht kannst?" Als ich diese Frage, nicht nur von einer sondern mehreren Personen bekommen habe, wurde ich zum nachdenken gezwungen. "Ist es etwa nicht normal Interesse an viele verschiedene Dingen zu haben?" 

Scanner- Persönlichkeiten haben eine ausgeprägte Neugier an viele Themen. Ihre unzähligen Ideen lassen sie schwer zur Ruhe kommen und am Liebsten würden sie alles gleichzeitig machen. Gerade in der Berufswahl, kann es da zu erheblichen Problemen führen, in einer Welt, in der wir in Schubladen passen sollen, um besser eingeschätzt werden zu können. "Du musst dich doch für einen Beruf entscheiden, um wirklich gut zu werden!" Genau diese Sätze lösen in mir Stress aus. Es gibt ein Buch, dass ich nach 2 Seiten zur Seite gelegt habe, nicht weil es nicht gut geschrieben ist, sondern, weil es in mir Verunsicherung und Enge hervorruft:  "The One Think"  und wie der Titel verrät, geht es um 1 Sache! " Du musst dich auf 1 Sache konzentrieren, sonst kannst du nicht herausragend sein! "

Das ist auch genau das, was unsere Gesellschaft uns vermittelt, werde Experte und verfolge dein eines Ziel, spezialisiere oder positioniere dich wenigstens!

Lange Zeit habe ich mich dafür geschämt, mich nicht entscheiden zu können, sei es im Beruf oder im Hobby. Ich könnte jeder Zeit ein Gemälde malen, Nähprojekte starte, Bastelnachmittage anbieten aber auch Torten kreieren oder Geschirr gestalten. Denn ich habe ALLES da. Kreativität steht bei Vielbegabten an 1. Stelle und ich würde am Liebsten alles gleichzeitig machen. Ich habe mehrere Ideenbücher, in denen ich versuche meine übersprudelnden Gedanken einzufangen. Nicht selten sind Vielbegabe auch Hochsensibel, wie es bei mir der Fall ist.

Scanner- Persönlichkeiten sind unglaublich schnell darin sich in Gebiete einzuarbeiten aber nur so tief, wie es für sie wichtig ist um es zu durchschauen. Sobald sie erkennen, dass sie genug über das Thema wissen, sind sie gelangweilt und springen zum nächsten Thema. Dabei kratzen sie Themen nicht nur oberflächlich an, sie sind eher in der Lage durch ihre unbändige Neugierde schnell an das für sie wichtige Wissen zu gelangen. Ich habe das Glück, das erkannt zu haben. Noch vor ein paar Jahren, wollte ich mich selbst immer in eine Schublade drücken, weil es eben so verlangt wird. Jetzt weiß ich,  dass ich das nicht mehr muss. Ich habe das Glück, einen Beruf zu haben, der so unglaublich vielfältig und Facettenreich ist. Jeder meiner Klienten ist anders, erzählt seine ganz spezielle Geschichte und ich darf mich auf jeden individuell einstellen. Da geht es eben nicht um einen geradlinigen Weg, sondern um ein buntes, vielschichtiges Potpourri an Möglichkeiten. 

Gerade Scanner- Persönlichkeiten haben dabei oft ein schlechtes Selbstwertgefühl, weil auch sie das Gefühl haben, nicht richtig zu sein, weil sie sich nicht entscheiden können.

Mein Tipp:

  •  beschränke dich nicht, nehme deine Vielschichtigkeit genau so an und liebe dich dafür!
  •  Besorg dir ein Ideenbuch und leg es an einen ganz besonderen Platz! Auch wenn du nicht alle Ideen zu Ende denken möchtest, erkennst du sie  für das an, dass sie sind und notierst sie. Wer weiß, für was es noch gut ist?
  •  Schon mal von einem Bullet Journal gehört? Das ist ein kleines Büchlein, in dem du dir ein ganz besonderes, dein eigenes Planungssystem notieren kannst um deine Zeit besser zu planen. Zeitmanagement gehört nämlich meist nicht zu unseren Stärken. Was aber nicht ist, kann ja noch werden, wir sind ja jeder Zeit bereit dazuzulernen. ;-)

Erkennt euch an, genau für das was ihr seid, Einzigartig!

Eure Sissy